Zum SEO-DAY: „Gute SEOs erstellen heute keine Massentexte mehr“

Interview vom Kölner Stadtanzeiger zum SEO-Day in Köln mit Fabian Rossbacher: Der SEO Day in Köln Ende Oktober nimmt Entwicklungen und Diskussionen zur Suchmaschinenoptimierung in den Blick. Im Interview spricht Veranstalter Fabian Rossbacher über die Zielgruppe, typische Fehler und darüber, warum letztlich der Inhalt zählt.

ksta.de: Auf welche Inhalte und Ziele bezieht sich der SEO-Day in Köln im Speziellen?

Fabian Rossbacher: Der SEO-Day hat dieses Jahr natürlich als Schwerpunkt die Updates Pinguin und Panda. Darüber hinaus wird das Thema Linkbuilding in den Vorträgen verstärkt behandelt. Bei der Wahl der Themen überlasse ich den Referenten die Entscheidung. So schaffen wir einen guten Mix, da das Speakerfeld sehr heterogen ist.

ksta.de: Welche Zielgruppe hast Du als Veranstalter besonders im Blick?

Fabian Rossbacher: Der SEO-DAY ist eine Konferenz für SEO-Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten. Als Kölner freue ich mich natürlich besonders über, wenn wir viele Besucher aus der Region haben. Aktuell und in 2013 kommen knapp 70 Prozent der Teilnehmer aus Köln und 100 km Umgebung. Wir sind also eine lokal starke Konferenz. Eben von Kölnern für Kölner und die, die es werden möchten.

ksta.de: Die Regeln, nach denen Suchmaschinen ihre Ergebnisse gewichten, ändern sich in rasant kurzen Abständen. Wie sollten Betreiber von Webseiten entscheiden, welchen Aufwand sie betreiben?

Fabian Rossbacher: Diese Frage muss man sich besonders mit Blick auf die vergangenen fünf Jahre stellen. Viele der deutschen Experten für die Suchmaschinenoptimierung haben es einfach übertrieben und waren zu gierig. Google hat darauf reagiert und das ist auch gut so. Der Ruf der Suchmaschinenoptimierer hat in den vergangenen Jahren sehr gelitten. Suchmaschinenoptimierung ist keine Geheimwissenschaft. Es gibt ganz klare Regeln. Diese Basics kann jeder lernen. Wenn man dann noch die Trends von Google erkennt und versteht, kann eigentlich nicht viel passieren und die Rankings steigen kontinuierlich.

ksta.de: Wie stark tauscht sich die Branche aus? Will nicht jeder seine Geheimrezepte für sich behalten?

Fabian Rossbacher: Die SEOs waren von Tag eins der Branche stark vernetzt. Dies hat einfach damit zu tun, dass der SEO eher vom Typ BWLler und damit kontaktfreudig ist. Dazu kommt, dass Google fast alle vier Wochen Dinge ändert, löscht oder neu erfindet. Da muss man zwangsläufig ein gutes Netzwerk haben, da man nicht alles wissen kann. Dies haben die guten SEOs erkannt und tauschen sich daher nicht nur auf Konferenzen, sondern auch in Chats, Facebook und Blogs aus. Eine Konferenz ist aber ein sehr guter Einstiegspunkt, denn ein persönlicher Kontakt beim Bier öffnet häufig Türen die online verschlossen zu sein scheinen.

ksta.de: Stichwort „Content is king“: Wäre es nicht manchmal sinnvoller, sich rein auf seine Inhalte zu konzentrieren?

Fabian Rossbacher: Das ist auch ein Trend den viele SEOs verfolgen. Der Content ist elementar und wird es immer bleiben. Die guten SEOs erstellen mittlerweile keine Massentexte mehr, sondern optimieren die User-Signals um den Leser und damit auch Google zufriedenzustellen.

ksta.de: Was sind die häufigsten Fehler aus Suchmaschinen-Optimierungssicht?

Fabian Rossbacher: Das Title-Tag ist leider immer noch bei vielen guten Inhalten unglücklich gewählt. Google gewichtet ihn sehr stark und man sollte immer darauf achten, dass der Titel mit viel Liebe und Gehirnschmalz gewählt wird.

ksta.de: Welches wäre die beste Veranstaltung für Anfänger, welches ein Highlight für Fortgeschrittene?

Fabian Rossbacher: Der SEO-DAY ist eine Veranstaltung für Anfänger bis Experten. Daher würde ich den SEO-DAY für den Einsteiger empfehlen. Zusätzlich zu dem SEO-DAY haben wir noch den ExpertDAY und die Expert-Workshops vor dem SEO-DAY. Diese sind für die Profis gedacht und auch von der Anzahl der Teilnehmer limitiert.

seoday-logo-web-03

Auch wir von Seitwert halten morgen einen Vortrag in Köln, wer da ist – sprecht uns gerne an!

2 Gedanken zu „Zum SEO-DAY: „Gute SEOs erstellen heute keine Massentexte mehr“

  1. Danke für das Interview! Immer Interessant für mich als SEO Neuling. Mich hätte aber noch interssiert was er zum ganzen Backlink-Aufbauwahnsinn und dem seit fast einem Jahr nicht mehr aktualiserten PR bei Google meint…

    1. Hallo, bekant ist ja, dass Backlinks immer noch sehr sehr gut funktionieren, aber sie müssen authentisch sein, themenmäßig passen und organisch wachsen. Der PR wird von Google abgeschafft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.