Wie Sie die richtigen Keywords für Ihre Website generieren – Teil 2

Im letzten Expertentipp haben wir Ihnen vier Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen Sie nach passenden Keywords für Ihre Suchmaschinenoptimierung recherchieren können.  In diesem Expertentipp stellen wir Ihnen weitere Optionen zu diesem Thema vor.

  1. Google Webmaster Tools

In den letzten Monaten hat Google zunehmend die Keywords aus seinen Berichten in Google Analytics herausgefiltert und unter „not provided“ zusammengefasst. Ein Umstand, der dazu führt, dass dieser Bericht kaum noch Aussagekraft beinhaltet. Dafür gibt es in den Webmaster Tools von Google  mit der Suchanalyse einen Bericht, der Ihnen zumindest ähnliche Angaben darüber liefert, über welche Suchbegriffe Nutzer auf Ihre Seite kommen.

webmaster-tools-suchanalyse

Um zu diesem Bericht zu gelangen, rufen Sie in den Webmaster Tools im Abschnitt „Suchanfragen“ die „Suchanalyse“ auf. Google hat diesen Bericht vor nicht allzu langer Zeit ausgebaut. Sie können jetzt verschiedene Statistiken wie Klicks, Impressionen, Klickrate und Position aufrufen. Ebenso lässt sich die Abfrage nach Suchanfragen, Seiten, Ländern, Geräten, Suchtyp und Zeiträumen filtern.

Aktuell können Sie noch zwischen der neuen und alten Ansicht wechseln. Praktisch: Am unteren Bildschirmrand befindet sich eine Schaltfläche zum Download der gewählten Daten als CSV Datei oder Google Docs.

Unser Tipp: Prüfen Sie an Hand der Ergebnisse, welche Keyword-Kombinationen für Sie interessant sind und optimieren Sie Ihre Website auf diese Begriffe.

2. Google Keyword-Planer

Der Keyword-Planer ist ein vergleichsweise mächtiges Tool, um passende Keyword-Kombinationen für Ihre Suchmaschinenoptimierung zu generieren. Sie erreichen den Keyword-Planer in Google Adwords unter „Tools“.

Wählen Sie unter den angebotenen Optionen „Neue Keywords ermitteln“ und tragen Sie in der ersten Zeile Ihr Keyword ein. Als Ausrichtung wählen Sie z.B. „Alle Standorte“ und „Deutsch“. Weitere Angaben brauchen Sie nicht zu machen. Klicken Sie also auf „Ideen abrufen“.

keyword-planer-google-adwords

Im Ergebnis zeigt Ihnen der Keyword-Planer verschiedene Ideen, die nach Anzeigengruppen und Keyword gelistet sind. Sollten Sie aktuell Anzeigen schalten, so können Sie sich auch Keywords im Vergleich zu Domains von Ihren Wettbewerbern oder zu den Domains von Marktführern anzeigen lassen.

Natürlich ist der Keyword-Planer darauf ausgerichtet, Ihnen das Schalten von Werbeanzeigen schmackhaft zu machen. So finden Sie gleichwohl in gleicher Ansicht die geschätzten Preise zu den einzelnen Keyword-Ideen vor. Nichtsdestotrotz hilft Ihnen die Darstellung bei der Recherche nach geeigneten Keywords für Ihre Suchmaschinenoptimierung.

Unser Tipp: Da Sie die Keyword-Ideen für Ihre Suchmaschinenoptimierung verwenden wollen und nicht für Google Adwords, laden Sie sich die Ergebnisse zur besseren Bearbeitung und Abgleich mit bereits bestehenden Keywords als CSV Datei herunter.

3. Global Market Finder

Obwohl der Global Market Finder eigentlich für Google Adwords gedacht ist, leistet er gute Dienste, wenn Sie auf der Suche nach passenden Keywords für Ihre Suchmaschinenoptimierung sind.

google-market-finder

Den Global Market Finder rufen Sie unter http://translate.google.com/globalmarketfinder/g/index.html?locale=de auf. Falls Sie sich über die URL wundern: Der Global Market Finder ist an Google Translate angeschlossen. Der Vorteil von diesem Tool ist, dass Sie Ihre Keywords direkt in anderen Sprachen anzeigen lassen können.  Vorsicht: Nicht alle Übersetzungen entsprechen der Realität. Doch Google verbessert Übersetzungen laufend, sodass mittlerweile schon ganze Texte zumindest verständlich übersetzt werden.

Die Maske erklärt sich an sich von selbst. Geben Sie das Land, die Sprache und die Suchbegriffe ein, die Sie prüfen möchten und drücken Sie auf „Potenzial anzeigen“. Im Ergebnis erhalten Sie eine Liste mit den Chancen in verschiedenen Ländern, wobei Ihr Suchbegriff in der jeweiligen Landessprache aufgeführt wird. Hinweis: Es werden nur Daten zu Suchbegriffen mit vergleichsweiser großem Suchvolumen angezeigt. Halten Sie Ihre Suchanfrage also möglichst allgemein.

Unser Tipp: Klicken Sie auf ein Land Ihrer Wahl und gehen Sie dann auf die Schaltfläche „Zusätzliche Keyword-Ideen aus dem Keyword-Planer anzeigen“. Nach einem kurzen Moment werden Ihnen die Vorschläge aus dem Keyword-Planer direkt im Global Market Finder angezeigt. Hier ein Beispiel mit dem Suchbegriff „Schuhe“:

google-market-finder-ergebnisse

Gerade für mehrsprachige Internetauftritte ist dieses Tool wirklich praktisch, da das Potenzial zu verschiedenen Begriffen übersichtlich nach Ländern aufgeführt wird.

Unser Tipp: Vergleichen Sie die Ergebnisse aus dem Global Market Finder mit den Ergebnissen, die Ihnen Ubersuggest liefert. Dieses Tool hatten wir Ihnen in der letzten Woche in unserem Expertentipp „Wie Sie Keywords für Ihren Internetauftritt generieren können – Teil 1“ vorgestellt.

4. Source-Code des Wettbewerbs

Zwar wird die Eingabe von Keywords im Kopfbereich Ihres Website-Templates als ein nicht mehr relevantes Kriterium für die Suchmaschinenoptimierung betrachtet. Doch gibt es immer noch Websites, die ihre Keywords weiterhin auf diese Art listen. Der Vorteil für Sie: Sofern dort eingetragen, lassen sich die Keywords von Ihrem Wettbewerb leicht aufspüren. Alles, was Sie dazu tun müssen, ist den Quellcode einer Seite aufzurufen.

  • Quellcode-Abfrage mit dem PC: Shortcut [STRG] + [U]
  • Quellcode-Abfrage mit dem Mac: Shortcut [cmd] + [alt] + [U]

Mit etwas Glück sind die Keywords im Headbereich des Templates hinterlegt, sodass Sie sie im Quelltext abrufen können.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit diesen Optionen dabei helfen konnten, die Recherche nach geeigneten Keywords für Ihre Suchmaschinenoptimierung zu optimieren. Wenn Sie Fragen zu diesem oder anderen Themen haben, so kontaktieren Sie uns gern. Auch wenn Sie eine Analyse zum aktuellen Stand Ihrer Website benötigen, sind wir Ihr richtiger Ansprechpartner. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Expertise!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.