Wie Google Überschriften nutzt und was das für Ihre Webseite bedeutet

Wie Google Überschriften nutzt und was das für Ihre Webseite bedeutet

Die Sache mit den Headlines ist doch immer wieder verwirrend. Erst im Spätsommer hieß es noch, Headlines hätten nur eine geringe Bedeutung im Hinblick auf das Ranking – siehe Beitrag. Dann wurde bekannt, dass Headines nur für die Barrierefreiheit nützlich seien. Wenig später lautete die Ansage, auch ohne H1-Überschriften könne eine Webseite gut auskommen. Allerdings gibt es nun ein offizielles Statement von John Mueller, Webmaster Trends Analyst bei Google, zu dem Thema.

Er sagt, dass er Überschriften allgemein für ein wenig überbewertet hält, weil man zu schnell ins theoretische Sinnieren über die perfekte Überschrift gerät. Überschriften würden aber dafür genutzt, um den Inhalt einer Webseite besser zu verstehen. Die Unterteilungen in H1-, H2- oder H3 Überschriften sei dabei gar nicht so sehr von Bedeutung. Sie helfen der Suchmaschine aber dabei, einen Textblock besser zu verstehen. Auch ein Bild kann dank einer treffenden Headline besser verstanden werden. Wenn Headlines und Suchanfragen korrespondieren, hilft das aber letztendlich dabei, die passende Seite in den Suchergebnissen zur Verfügung zu stellen.

Aber John Mueller sagt auch, dass es durchaus Überschneidungen zwischen der besseren Auffindbarkeit von Inhalten durch Überschriften und den Rankings für diese Inhalte gebe. Also lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen, dass Headline und Ranking nichts miteinander zu tun haben!

Für wen macht man also den ganzen Zinnober mit den Headlines? Letztendlich für den User! In erster Linie helfen Headlines den Seitenbesuchern, sich besser auf einer Seite zu orientieren. Den Suchmaschinen hilft man letztendlich nur dabei, den Inhalt und den Seitenkontext besser zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.