Wegfall standortbasierter Suchoptionen – Was dies für Ihr SEO zu bedeuten hat

Vor kurzem hat Google die standortbasierte Suchoption ohne große Vorankündigung deaktiviert. Zuvor war es möglich, dass Nutzer über die Suchoptionen einen Standort ihrer Wahl eintragen konnten. Dies ist jetzt nicht mehr möglich. Nutzer haben nur noch Wahl zwischen einer weltweiten oder auf das eigene Land eingegrenzte Suche.   standortbasierte-suchoptionen-google

War es also früher möglich, sich über die standortbasierte Suche nur Ergebnisse zu einem bestimmten Ort anzeigen zu lassen, können Nutzer diese jetzt bei Bedarf nur über die Eingabe des Ortes direkt in der Suchmaske abrufen. Und nicht nur das: Diese Funktion wurde gern für die Suchmaschinenoptimierung verwendet. SEOs und Webmaster konnten vergleichsweise leicht erfassen, wie unterschiedlich die Ergebnisse zu bestimmten Suchbegriffen an verschiedenen Orten ausfallen. Doch warum hat Google diese Funktion entfernt?

Gründe für den Wegfall

Als Hauptgrund gibt Google an, dass die standortbasierte Suche von Nutzern nur selten verwendet wurde.  Außerdem wird davon ausgegangen, dass Google dem Recht auf Vergessen nachkommen will und somit Nutzer außerhalb der USA bestimmte Ergebnisse nicht mehr angezeigt bekommen können. Dies, damit dem amerikanischen Recht auf Meinungsfreiheit und besagtem Recht auf Vergessen durch das Entfernen von Inhalten im Netz gleichermaßen Rechnung getragen werden kann.

Bedeutung für Ihre Suchmaschinenoptimierung

Auch wenn Sie als SEO jetzt nicht mehr die Ergebnisse zu bestimmten Suchbegriffen an verschiedenen Standorten einzeln für Ihre Optimierungsmaßnahmen abfragen können, beinhaltet der Wegfall der standortbasierten Suchoptionen dennoch entscheidende Vorteile:

Google erkennt mittlerweile bei vielen Suchanfragen sehr gut, ob es sich um eine lokale oder überregionale Suchanfrage handelt. So werden Nutzern z.B. in Düsseldorf bei der Suche nach einem Friseur ohne weitere Angaben nach dem Ort die Ergebnisse aus Düsseldorf angezeigt. Denn bei einem Friseur liegt es in der Natur der Sache, dass der Service nicht online durchgeführt werden kann.

google-suchanfrage-friseur

Suchergebnis für „Friseur“

Und es wird sich aus Düsseldorf wohl kaum jemand mehrere hundert km auf den Weg machen, um z.B. einen Friseur in München aufzusuchen. Sollte jedoch ein entfernterer Aufenthalt mit einem Friseurbesuch geplant sein so lassen sich, wie bereits erwähnt, die passenden Ergebnisse durch die Eingabe des Ortes in der Suchmaske anzeigen, wie hier in diesem Beispiel. Obwohl im Browser der Standort Düsseldorf hinterlegt ist, zeigt Google bei den organischen Ergebnissen nur Friseure an, die ein Geschäft vor Ort in München betreiben.

google-suchanfrage-friseur-muenchen

Suchergebnis für „Friseur München“

Bei Suchanfragen, bei denen es nicht klar ist, ob es sich um eine lokale oder überregionale Abfrage handelt, zeigt Google Ergebnisse zu beiden Optionen an. Dies z.B. bei der Suche nach Schuhen. Google weiß bei der Eingabe von „Schuhe“ nicht, ob Nutzer ein Schuhgeschäft in der Nähe suchen, oder ob sie Schuhe lieber online einkaufen möchten. Bei solchen Anfragen profitieren vor allem Websites, die laufend gepflegt werden und ihren Besuchern Mehrwerte liefern. Diese landen auch standortübergreifend auf den vorderen Plätzen. Hier im Beispiel wird bei der Suche nach „Schuhe“ der Online-Händler „Zalando“ als erstes organisches Suchergebnis angezeigt. Die nächsten 3 Ergebnisse sind lokal und darunter sind mit schuhe.de und Otto weitere Online-Anbieter aufgeführt.

standortbasierte-suche-schuhe

Suchergebnis für „Schuhe“

Unser Fazit

Der Wegfall der standortbasierten Suchfunktion ist nicht unbedingt als Nachteil für die eigene Suchmaschinenoptimierung zu betrachten. Zumal diese Option eh von Nutzern vergleichsweise wenig genutzt wurde. Grundsätzlich gilt: Je besser Sie Ihren Auftritt pflegen und z.B. mit wertigen Inhalten für potentielle Kunden anreichern, umso besser werden Sie unter den für Sie wichtigen Suchanfragen gefunden. Zu einem gepflegten Auftritt gehört das Einbeziehen vieler verschiedener Faktoren, über die wir in der Vergangenheit regelmäßig in unserem Expertentipp berichtet haben und in Zukunft auch weiterhin gern tun werden.

Mit diesem Expertentipp verabschieden wir uns dieses Jahr bei Ihnen! Wir bedanken uns bei Ihnen und all unseren Kunden für die Treue. Im neuen Jahr werden wir uns pünktlich am 6. Januar mit unserem Expertentipp zu einem neuen Thema aus der Vielfalt der Suchmaschinenoptimierung zurückmelden.

Bis dahin wünschen Ihnen erholsame Festtage im Kreis Ihrer Lieben sowie einen guten Rutsch und viel Erfolg, Glück und Gesundheit im Jahr 2016!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.