Warum Blog Marketing für Unternehmen immer wichtiger wird

Das Internet bietet die unterschiedlichsten Möglichkeiten ein Unternehmen werblich ins rechte Licht zu setzen. Das Angebot reicht von Bannerschaltungen, SEO, SEA und SEM, über E-Mail Marketing bis hin zu Social Media Kampagnen, Podcasts und Videos. Wozu braucht es dann eigentlich noch das Blog Marketing, beziehungsweise welchen Mehrwert bietet diese „Werbeform“?

Die Blogosphäre ist ein sehr lebhaftes und pulsierendes Ökosystem. Blogger gehen einer Leidenschaft oder einem persönlichen Bedürfnis nach Informationen nach. Sie schreiben in einer Thementiefe, dem ein beauftragter Redakteur oder Journalist nicht so nahe kommt. Oftmals beziehen sich sogar Journalisten von traditionellen Medien auf Informationen aus Blogs. Das sagt eine Menge über die Expertise von Bloggern aus. Für den deutschen Markt gibt es leider keine Zahlen, die einen Eindruck von der Größenordnung und Menge von Blogs vermitteln, weltweit geht man von mehr als 170 Millionen dieser Webangebote aus. Bei aktuellen Hypes schnellt die Anzahl der Blogs rasant in die Höhe. Hat sich die erste Euphorie gelegt, kommen viele von ihnen wieder zum erliegen und nur wenige werden auch nach Abklingen dieses Hypes regelmäßig und dann zum Teil auch sehr erfolgreich weiter betrieben. Es gibt wohl inzwischen kaum noch ein Thema, zu dem nicht mindestens ein Blog aufgesetzt wurde, daher bietet diese umfassende Bandbreite insbesondere für Unternehmen eine optimale Plattform sich themenrelevant zu platzieren.

Inhalte mit Mehrwert sind gefragt

Das Internet gehört heute schon zu einem entscheidenden Bestandteil des Marketingmixes. Das wird sich in Zukunft noch steigern. Ganz einfach – wir leben digital. Wer erfolgreich sein will, muss daher digital werben. Laut einer BITKOM Studie verbringt jeder Deutsche pro Tag knapp 2,5 Stunden im Internet. Diese Zeit vertreiben sich die Menschen weniger mit der Suche nach Produkten und Unternehmen, sondern mit Spielen, Musik hören sowie mit der Recherche nach für sie interessanten Inhalten. Advertisements werden dagegen häufig als lästig wahrgenommen, da sie nicht selten den Blick auf relevante Texte behindern. Daher sollten sich Werbetreibende genau überlegen, welchen Weg sie wählen, um mit ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten. Über Blogbeiträge haben Unternehmen nicht nur die Möglichkeit, ihr Produkt zu präsentieren, sondern ihnen stehen weitreichendere Optionen zur Verfügung, die Waren und auch deren Vorteile den Menschen redaktionell nahe zu bringen. Das Entscheidende dabei ist, dass es nicht um platte Product-Placements gehen sollte, sondern die in den Texten integrierten Informationen einen Mehrwert für den Leser enthalten. Andernfalls werden nur wenige Blogger dazu bereit sein, über dieses Thema zu berichten. Schließlich geht es auch ihm um seine Reputation. Diese könnte schnell Schaden nehmen, wenn die Leser keinen thematischen Anreiz mehr darin sehen, den Blog zu besuchen. Daher sollte im Vorhinein gründlich überlegt werden, mit welchen Informationen man an den Blogger und an dessen Leser herantritt. Fakten, Kennzahlen und exklusiver Content sind gern gesehen. Whitepaper, Checklisten, Infografiken, Videos, Fach- und Gastbeiträge, und viele andere redaktionelle Inputs sind möglich. 

Blog Marketing kann noch mehr

In erster Linie wird aus privatem Interesse gebloggt. Das bedeutet, dass Blogger Experten auf ihrem Fachgebiet sind. Sie schreiben über ein Thema, weil sie sich dafür persönlich interessieren. Daher schenkt auch Google den Blogs eine größere Aufmerksamkeit. Nicht umsonst ist der Blog Button bei der Googlesuche extra aufgeführt. Denn hier schreibt und diskutiert der Endverbraucher. Hier liegt also die Detailtiefe an Informationen, um die es oftmals geht. Durch einen Austausch mit Bloggern können Unternehmen nur profitieren. Aber auch weitere positive Nebeneffekte gehen mit dem Blog Marketing einher. Die mobile Internetnutzung erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. Bereits 26,5 Prozent der Bevölkerung greift nach einer Studie der InitiativeD21 von unterwegs auf das Internet zu. Knapp 40 Prozent von ihnen würden dies noch weitaus häufiger tun, wenn die Übertragungsgeschwindigkeiten höher wären. Dementsprechend können wir davon ausgehen, dass mit der Ausbreitung neuer Mobilfunkstandards wie LTE auch die mobile Online-Nutzung zunehmen wird. Mit Bannern tun sich mobile Geräte allerdings schwer. Aufgrund ihrer kleinen Displaygröße rauben sie nicht nur Platz, sondern oft genug auch den letzten Nerv. Redaktionelle Inhalte hingegen fließen komfortabel lesbar auch auf Smartphones und Tablets und sind letztlich das, was die Nutzer konsumieren wollen. Lesbarer Input!

Darüber hinaus ist auch eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen eine vorteilhafte Randerscheinung des Blog Marketings – auch wenn der Fokus nicht in erster Linie darauf liegen sollte. Gute Inhalte in guten Blogs ziehen Verlinkungen (Backlinks) nach sich. Backlinks sind ein starker Bestandteil in der Suchmaschinenoptimierung und wirken sich recht zeitnah auf die Positionen der Website in den Google Rankings aus. Hat man jedoch nur das Linkbuilding vor Augen, gibt es möglicherweise Abstriche beim Content, was sich auf die Qualität eines Blogs und auf das Ranking einer Website in den Suchergebnissen von Google auswirkt. Guter Content legitimiert Backlinks! Um Content und immer wieder Content geht es auch bei sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. Im Zuge der Suche von Facebook nach Monetarisierungsmöglichkeiten und der damit einhergehenden veränderten Nutzungsbedingungen, wächst die Skepsis gegenüber dem Netzwerk. Die Nutzer wissen nicht, wie Facebook mit ihren Daten und Inhalten in Zukunft verfahren wird. Schließlich geben sie den Besitz an ihren Inhalten mit dem Login auf. Daher suchen viele nach Alternativen, ihren Content zu platzieren. Blogs sind dafür die erste Anlaufstelle. Die Betreiber berichten auf ihrem eigenen Blog und nutzen die sozialen Netzwerke als reine Verbreitungstools. So bleiben die Inhalte in ihrem Besitz und sie können trotzdem einer großen Leserschaft zugänglich gemacht werden. Zusätzlich lässt sich dadurch auch die Reichweite eines Blogs erhöhen.

Teilnahme am Meinungsbildungsprozess

Das Internet ist zu einem riesigen Kommunikationsnetzwerk geworden, in dem die Menschen sich austauschen und informieren. Mit dem richtigen Einstieg in diesen Diskurs haben Unternehmen die Chance, diesen mit zu gestalten und für sich zu nutzen. Wer nicht daran teilnimmt, muss davon ausgehen, dass trotzdem über ihn gesprochen wird, er aber keinen Einfluss darauf hat. Daher empfehlen wir Kunden mit einer sinnvollen Verbreitung ihrer Inhalte an dem Meinungsbildungsprozess teilzuhaben und ihn mit zu bestimmen.  Und Blogs sind dafür die idealsten Vehikel.

Coskun Tuna / Geschäftsführer / rankseller International UG (haftungsbeschränkt)

Über rankseller:

Der Marktplatz rankseller sorgt durch die effiziente Vermarktung von Blogs und Online-Magazinen für nachhaltiges Blog Marketing. Mit seinem dichten Redaktionsnetzwerk, bestehend aus geprüften, professionellen Blogs und Online-Magazinen wird das Content- und Suchmaschinenmarketing stark vereinfacht. Die Werbewirtschaft hat bei rankseller die Möglichkeit, gezielt relevante Blogs zu finden, auszuwählen und zu buchen. Blogger und Redakteure profitieren von dem Angebot, indem seriöse Werbetreibende auf sie aufmerksam werden und die Preisgestaltung individuell, zuverlässig geregelt wird.

rankseller wurde 2011 von Coskun Tuna und Cevahir Ejder in Berlin gegründet. Beide Unternehmer besitzen langjährige Erfahrungen im Onlinemarketing.

 

2 Gedanken zu „Warum Blog Marketing für Unternehmen immer wichtiger wird

  1. Ich selbst bin begeisterter Blog-Leser :) bin aber auch schon dabei mir viele Ideen und Inspirationen zu holen, weil wir für eine unserer Homepages ein WP-Blog einpflegen und programmieren lassen wollen, daher ist das Thema schon sehr interessant für mich. Was aber weitaus wichtiger geworden ist, ist der Austausch mit Kollegen und Freunden, gerade in Bezug auf Blogs zu unserem Schwerpunkt.

    Es macht Spaß und man sieht ja welche Wellen es schlägt, wenn man ein gutes Blog unterhält !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.