„SEO, SEO, SEO“

– so schallt es fast wie ein Echo aus allen Ecken des Internets. Suchmaschinenoptimierung ist das angesagteste Thema im Online-Marketing.

Sie suchen eine SEO-Lösung? Eine Agentur oder ein Tool?

Alle sprechen darüber, aber wie wird es richtig gemacht? In Sachen der „Search Engine Optimization“ scheint vieles leicht, anderes jedoch sehr komplex. Unterschiedlichste Parameter beeinflussen die eigene Position bei Google, neben der Auswahl der richtigen Keywords spielen auch Faktoren im Offpage-Bereich, also außerhalb der Webseite, eine zentrale Rolle. Ist auf der Internetseite, also Onpage, einmal alles geordnet müssen Backlinks gesetzt werden. Und dann ist da noch die lästige Konkurrenz, die auch nicht geschlafen hat.

Organische Suchmaschinenoptimierung als Mittel der Wahl

Das eingesetzte Werbebudget sollte sich rechnen, der Begriff ROI (Return on Investment ) spielt im Search Marketing daher eine große Rolle.  SEO stellt eine nachhaltige Marketingstrategie dar (nicht wie bei AdWords), die einen dauerhaften Effekt erzielt, dafür aber auch nur Stück für Stück aufgebaut werden kann (manchmal ist ein Erfolg erst nach Monaten sichtbar, aber dann hält er sih auch), der Weg vorbei an der Konkurrenz geht teilweise nur schrittweise voran. Ist man jedoch einmal vorne angekommen gilt es zwar die Position zu festigen, aber eine höhere und dauerhaft günstige Klickrate ist einem sicher.

Wie sieht eine Optimierung einer Internetpräsenz genau aus?

Ein wichtiger Bestandteil der Optimierung des Google Rankings ist:

  • die Onpage-Optimierung der Webseite. Dazu wird neben einer Keyword-Analyse die Verlinkung der Inhalte untereinander geprüft und entsprechend angepasst.
  • Die inhaltlichen Schwerpunkte der Seite werden auch mit Blick auf das Ranking der Konkurrenten mit entsprechenden Suchbegriffen angefüllt und klar positioniert.
  • Zur Onpage-Optimierung gehört ebenfalls die Anpassung und Überarbeitung weiterer Details, wie der Metadaten einer Webseite, die bei den Google-Anzeigen als erstes ausgespielt werden.
  • Die Einrichtung von spezifischen Landingpages,
  • die Verknüpfung mit Tools wie Google-Analytics und
  • der Auf- und Ausbau der Backlinks gehören daneben genauso zur Marketingstrategie
  • wie die Optimierung der Usability.

Suchen Sie sich ein neutrales Tool zur ersten Einschätzung und bauen dann auf eine PLatzierung in Ihrem Marketing oder bei einer vertrauen Adresse ism Markt, die Ihnen dabei hilft und den Regieplan für das Vorgehen erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.