SEO HTML Tutorial:

HTML Einführung zur Suchmaschinenoptimierung

Die richtige Auswahl der Keywords und das Setzen von Links sind die Star-Themen aller SEOs. Doch der Backstage-Bereich einer Website ist für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung genauso wichtig. Denn Suchmaschinen lesen nicht den Frontend-Bereich einer Website (so wie User vor Ihren Bildschirmen). Alles was Suchmaschinen lesen sollen, muss im HTML-Code*¹ der Website stehen!

Im folgenden Artikel geben wir Ihnen Tipps, wie Sie mit einfachen Veränderungen des HTML-Codes Suchmaschinen das Indexieren Ihrer Website und das Erkennen Ihrer Keywords vereinfachen.

1. Verschließen Sie Google nicht versehentlich die Tür zu Ihren Seiten

Manchmal wundern sich Website-Betreiber, warum Google eine bestimmte Seite von ihnen nicht indexiert. Ein Grund hierfür kann sein, dass der HTML-Code der Seite mit einem <nofollow>- oder <noindex>-Meta-Tag ausgestattet ist.  Dies bedeutet für Suchmaschinen, dass sie die Seite nicht indexieren sollen.

 

2. HTML Tutorial zur SEO-freundlichen Gewichtung des Contents

Damit Suchmaschinen Ihre Keywords besser erkennen können, sollten Sie einzelnen Content-Elementen eine höhere Gewichtung geben. Dies geschieht über HTML-Tags.

 

2a) HTML-Tags zur Formatierung von Überschriften

Die wichtigste Überschrift, also die Headline, sollten Sie mit dem HTML-Tag <h1> versehen. Falls Sie eine Subline (Unterüberschrift der Headline) haben, sollten Sie diese mit dem <h2>-Tag ausstatten. Manchmal wird der <h1>-Tag bereits für den Seitennamen verwendet. Ihr Webmaster kann dies einsehen. In diesem Fall erhält die Headline ein <h2>-Tag, die Subline ein <h3>-Tag.

Viele SEO-Experten empfehlen, <h1>-Tag und <h2>-Tag nur einmal pro Seite zu verwenden. Andere wiederum behaupten, dass dies keinerlei Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung hat. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann sich gerne an die Empfehlung halten.

In der Headline (h1) sollte auf jeden Fall das Hauptkeyword der Seite stehen, am besten möglichst weit vorne. In den anderen Überschriften können Sie auch Nebenkeywords unterbringen (z.B. Keywords, mit denen Ihre Website am zweithäufigsten gefunden wird).

Die Seitwert-Monitor Onpage Analyse zeigt Ihnen, ob Ihre Überschriften Keywords enthalten und ob die Länge Ihrer Überschriften optimal ist.

 

2b) HTML-Tag zur Hervorhebung

Um Hervorhebungen im Text für Suchmaschinen zu kennzeichnen, sollten Sie die dafür vorgesehenen Standard-HTML-Tags verwenden. Das sind u.a. <b> und <strong>. Im Frontend-Bereich (der Teil der Website, der für User sichtbar ist) ist das HTML-Tag als Fettschreibung sichtbar. Sowohl das menschliche Auge wie auch der Algorithmus von Suchmaschinen messen hervorgehobenen Wörtern eine höhere Wichtigkeit zu. So können Sie Suchmaschinen auf Ihre Keywords aufmerksam machen.

 

3. SEO-freundliche Einbindung von Bildern

Bei der Einbindung von Bildern sollten Sie auf JavaScript möglichst verzichten. Verwenden Sie stattdessen Standard-HTML-Befehle. Nutzen Sie zum Einbinden folgenden HTML-Code: <img src=“bildname.jpg“ height=“bildhöhe“ width=“bildbreite„>. Das rot Markierte bestimmen Sie je nach Bild selbst. Falls Sie ein anderes webfähiges Format als JPEG verwenden, sollten Sie das entsprechende Format an Stelle von „jpg“ eintragen.

Jedes Bild auf Ihrer Website sollte mit einem Keyword-optimierten Dateinamen, ALT-Tag und Title-Tag ausgestattet sein. Zudem sollte die Höhe und Breite im HTML-Code stehen. Die für die Tags verwendeten Texte sollten zudem einzigartig  sein.

Falls Sie unsicher sind, ob der HTML-Content Ihrer Bilder für Suchmaschinen richtig optimiert ist, können Sie auch dies über unsere Onpage Analyse ermitteln.

 

4. Weitere Keyword-Platzierung im HTML-Content

Wie Ihre Bilder sollten auch Ihre Links mit Keyword-optimierten Title-Tags ausgestattet sein.

Doch was noch viel wichtiger ist: Erwähnen Sie Ihre Keywords unbedingt in den  Title-Tags Ihrer Seiten (auch gen. Seitentitel)!

 

5. HTML Tutorial: Navigation für eine erfolgreiche Indexierung

Eine gut strukturierte Navigation ist nicht nur für eine hohe Usability*², sondern auch für eine erfolgreiche SEO relevant. Denn sie sorgt dafür, dass Suchmaschinen Ihre Unterseiten leichter erreichen. Die Navigation können Sie als HTML-Liste über das HTML-Tag <ul> angelegen.

 

6. Flash & Frames sind für Suchmaschinen ein No-Go!

Von dem Einsatz von Flash oder Frames ist aus SEO-Sicht strengstens abzuraten. Denn alle Informationen, die von Suchmaschinen eingelesen werden sollen, müssen im HTML-Code stehen.

 

Ein Tipp für alle HTML-Bereiche: Bei der Optimierung des HTML-Codes sollten Sie stets darauf achten, ihn so fehlerfrei wie möglich zu halten. So vereinfachen Sie Suchmaschinen das Crawlen Ihrer Website.

 

*¹ HTML bezeichnet den Quellcode einer Website

*² Usability kennzeichnet die Benutzerfreundlichkeit einer Website. Unter anderem misst die Usability, wie schnell sich fremde Besucher auf der Website zurechtfinden.

 

3 Gedanken zu „SEO HTML Tutorial:

  1. Wenn ich mal etwas meckern darf:

    1. Ist die robots.txt wirklich so entscheidend? Wenn keine indexiert, geht derf Google Robot doch automatisch davon aus, dass er indexieren darf – oder nicht? Da fände ich persönlich eine sitemap.xml wichtiger.

    2. Nur ein mal h2? Das mag sinnvoll sein, wenn h1 für den Seitennamen verwendet wird, aber ansonsten macht das bei einer sauberen Strukturierung eines Artikels wenig Sinn, wenn es nur eine Überschrift zweiter Ebene gibt.

    Ich meine auch mal ein offizielles Video gesehen zu haben, in welchem es hieß, dass mehrere h1- und h2-Elemente nicht schädlich sind, solange es nicht übertrieben wird. Wobei ich natürlich auch nur ein einziges h1-Element nehmen und dort das wichtigste Keyword platzieren würde.

    Sonst habe ich nichts zu kritisieren, schöne Auflistung.

  2. Ist als grundlegende Tipp-Sammlung nicht verkehrt, nur scheint mir der Inhalt des Artikels doch ein wenig schlecht recherchiert – von einem Fachmann ist der ganz sicher nicht geschrieben worden.
    Zum Beispiel:
    – und -Werte in der robots.txt? Sorry das ist schlichtweg falsch. Hier werden HTML-Meta-Tags und die robots.txt in einen Topf geworfen
    – HTML-Links haben keinen Alternativ-text / kein ALT-Attribut
    Also bitte besser lektorieren, bevor sowas veröffentlicht wird, was sachlich schlicht falsch ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.