SEO 2019: Ein Ausblick auf die Trends

2019 wird sich das SEO-Rad weiter drehen. Bahnbrechende Neuerungen werden sich 2019 nicht einstellen – 2018 hat sich schließlich schon einiges getan. Dafür zeichnen sich aber ein paar neue Trends ab, die wir nachfolgend für Sie auflisten. Ganz vorn stehen die Themen Mobile First Indexing, Sprachsteuerung und künstliche Intelligenz.

1.       Nutzerfreundlichkeit

Google setzt immer mehr auf Nutzerfreundlichkeit. Die Suchmaschine misst dabei auf seiner Suchergebnisseite, wie viel Zeit der User damit verbringt, die Suchergebnisse zu studieren. Indem der User selektiert, speichert Google die Zeit, wie lange er dafür braucht. Das hat die Suchmaschine zwar vorher auch schon gemacht, aber es stellt sich eben immer deutlicher heraus, wie wichtig Meta-Beschreibungen und sprechende Title Tags werden. Dabei raten wir, immer darauf zu achten, dass die Meta-Beschreibung keine Aneinanderreihung von Buzzwords ist, sondern emotional und direkt geschrieben wird.

2.       Content is king

Auch ein alter Hut, wird aber 2019 immer wichtiger, denn auf Textwüsten hat niemand mehr so richtig Lust. Der User will geführt werden – das Auge muss die Chance haben, Inhalte schnell zu erfassen. Das gelingt nicht bei überladenen und unstrukturierten Seiten. Daher lieber auch auf alternative Medienobjekte wie Videos, Tabellen, Grafiken und Farbe setzen. Vielleicht auch mal über einen Relaunch nachdenken?

3.       Themen clustern

Die Empfehlung lautet: Struktur! Indem Themen nicht blind erstellt werden, sondern vorab auf dem Reißbrett skizziert, verbunden und logisch aufgebaut werden, schafft man eine übersichtliche Content-Struktur.

4.       Glaubwürdig sein

Fake News sind in aller Munde. Darum will der User sicher gehen, dass ein Beitrag auch wirklich glaubwürdig ist. Das gelingt häufig nur, indem man mit Expertenwissen punktet. Und das wiederum schafft Autorität. Wer sich positionieren kann und sich als Unternehmen oder Autor transparent macht, der gewinnt beim User. Wer gut ist und Vertrauen aufgebaut hat, der wird auch häufig verlinkt – die Folge sind glaubwürdige Backlinks, die eine Seite in der Gunst von Google steigen lassen.

5.       Sprachsteuerung

41 Prozent aller Erwachsenen und sogar 55 Prozent aller Teenager suchen mindestens einmal am Tag über die Sprachsteuerung. Diese Zahlen hat Google selber auf seinem Blog veröffentlicht. Was bedeutet das für eine Internetseite? 75 Prozent aller Ergebnisse aus der Sprachsteuerung sind Seiten, die in den Top 3 der Suchergebnisse sind. Die Wahrscheinlichkeit, von Google ausgewählt zu werden, wächst mit dem sogenannten Features Snippet.

6.       Ladezeiten bleiben wichtige Ranking-Faktoren

Der Mensch will so schnell wie möglich eine Antwort auf seine Fragen haben. Darum werden Ladezeiten immer wichtiger – bei der normalen wie bei der Suche per Sprachsteuerung.

7.       Videos werden immer wichtiger

Jeder, der will, kann heute ganz einfach Videos erstellen. Dafür muss man kein Profi sein. Einbinden kann man Videos heute auf Plattformen wie WordPress oder anderen CM-Systemen kinderleicht. Nicht nur der User mag solche kleinen Oasen, sondern auch Google.

8.       Lokalität ist Trumpf

Wer lokal agiert und aus seinem Umkreis Kunden generiert, sollte auch alle relevanten Informationen über sein Unternehmen zur Verfügung stellen, damit er besser gefunden wird. Die lokale Suche wird 2019 an Bedeutung zunehmen.

9.       Auf https umsteigen

Google setzt schon seit 2014 auf das sichere Protokoll als Rankingfaktor. Wer das noch nicht gemacht hat, sollte sich 2019 darum kümmern, damit der User nicht plötzlich vor einer Sicherheitswarnung steht.

10.   Aufräumen!

Crawling-Fehler, nicht funktionierende Weiterleitungen, zugemüllte Sitemaps – das alles muss 2019 raus. Am besten jetzt schon mit dem Frühjahrsputz auf der Seite beginnen, damit der Googlebot auch wirklich keine Schwachstellen findet.

Wer sich daran macht, seine Hausaufgabe zu erfüllen, der sollte 2019 auf einem guten Weg sein. Sollten Sie nicht wissen, wie es um Ihre Seite steht, bieten wir Ihnen unser Produkt Seitwert Analyze an. Wir erstellen dann für Sie eine umfangreiche Analyse und Sie erkennen Schwachstellen sofort.

3 Gedanken zu „SEO 2019: Ein Ausblick auf die Trends

Schreibe einen Kommentar zu Mathias Bischof Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.