RankBrain – der neue Google Algorithmus

RankBrain – der neue Algorithmus von Google

Bereits seit einiger Zeit setzt Google mit RankBrain auf künstliche Intelligenz für die Bewertung und Platzierung von Suchergebnissen. Dies wurde vor kurzem bekannt und sorgte für große Aufmerksamkeit in der SEO Szene.RankBrain

Quelle (CC): http://game-icons.net/lorc/originals/brain.html

Was ist RankBrain?

RankBrain ist einer von hunderten Rankingfaktoren, aus denen Google die Position eines organischen Suchergebnisses berechnet. Laut Google gilt RankBrain als drittwichtigster  Faktor.

Wie funktioniert RankBrain?

RankBrain besitzt die Fähigkeit, dazuzulernen. Bisher unbekannte Suchanfragen können besser identifiziert werden. Das Gleiche gilt für Suchanfragen, die nicht eindeutig oder von komplexer Natur sind. Um solche Suchanfragen besser zu verstehen und noch bessere Ergebnisse auszuliefern, lernt RankBrain aus diesen Anfragen über das Erkennen von Mustern und deren Verknüpfungen.

Jedoch scheint es so, dass bei RankBrain zusätzlich menschliche Eingriffe in Form von Antworten z.B. richtig und falsch, mit einfließen. Dies lässt ein Tweet von Jack Clark des amerikanischen Medienunternehmens Bloomberg vermuten:

yeah. It’s periodically re-trained, but it’s not learning on-the-fly.

<blockquote class=“twitter-tweet“ lang=“de“><p lang=“en“ dir=“ltr“><a href=“https://twitter.com/methode“>@methode</a> <a href=“https://twitter.com/glenngabe“>@glenngabe</a> yeah. It&#39;s periodically re-trained, but it&#39;s not learning on-the-fly.</p>&mdash; Jack Clark (@mappingbabel) <a href=“https://twitter.com/mappingbabel/status/658745918884290560″>26. Oktober 2015</a></blockquote>

<script async src=“//platform.twitter.com/widgets.js“ charset=“utf-8″></script>

Demnach handelt sich bei RankBrain wohl um überwachtes Lernen. Im Gegensatz zum überwachten Lernen kommt unüberwachtes Lernen ohne derartige Unterstützung aus. Über das menschliche Eingreifen in den RankBrain Algorithmus soll aber die Qualität der Sucheergebnisse zusätzlich gesteigert werden.

Löst RankBrain den PageRank ab?

Nein, tut es nicht. RankBrain hat mit dem Pagerank überhaupt nichts zu tun. Während der PageRank auf Anzahl und Qualität von eingehenden und ausgehenden Links basiert, achtet RankBrain allein auf die Qualität und Relevanz von Inhalten. Sowohl PageRank als auch Rankbrain sind von elementarer Bedeutung für Ihre Suchmaschinenoptimierung.

So gelten Backlinks weiterhin als wichtiges Kriterium. Neu ist jetzt, dass Google durch RankBrain Suchanfragen direkt mit indexierten Ergebnissen vergleicht, daraus die interessantesten herausfiltert und auf den vorderen Plätzen anzeigt.

Welche Auswirkungen hat RankBrain für SEO?

Grundsätzlich hat RankBrain erst einmal keine Auswirkungen für SEO. Was so viel bedeutet, dass derzeit keine Auswirkungen bekannt sind. Jedoch geht Google mit diesem neuen Algorithmus den konsequenten Weg, dass Inhalte für Menschen und nicht für Maschinen geschrieben werden. Die bedeutet: Rein technisch optimierte Inhalte mit hoher Keyworddichte bei gleichzeitig fehlendem Mehrwert für Besucher werden von Google immer besser ausgefiltert, was auf Dauer zu schlechteren Platzierungen in den Suchergebnissen führt. Es wird also immer wichtiger, Inhalte so aufzubereiten, dass sie von Menschen nicht nur gut verstanden sondern auch gern gelesen werden.

Unser Fazit

Wo früher ein paar Keywords ausreichten, um auf den vorderen Plätzen zu landen, gelten heutzutage zu Suchanfragen passende Ergebnisse als zwingende Voraussetzung. Denn Google versteht sich als Lieferant von guten Ergebnissen für seine Nutzer. RankBrain ist ein weiterer Schritt in die Richtung, bestmögliche Suchergebnisse für positive Nutzererfahrung zu liefern.

So haben wir bereits in der Vergangenheit in unseren Expertentipp auf die Relevanz von guten Inhalten für die Suchmaschinenoptimierung hingewiesen. Wie Sie die Inhalte Ihrer Website mittels strategischem Content-Marketing nach vorn bringen, können Sie unter anderem in unserem Expertentipp „Die Bedeutung von Content-Marketing für Ihre Suchmaschinenoptimierung“ unter http://blog.seitwert.de/die-bedeutung-von-content-marketing-fur-ihre-suchmaschinenoptimierung/ noch einmal nachlesen.

Sollten Sie Fragen zu diesen oder anderen Themen haben, so sprechen Sie uns an! Gern helfen wir Ihnen und gehen individuell auf Ihren Bedarf ein. Kontaktieren Sie uns – schicken Sie uns eine Nachricht unter support@seitwert.de oder rufen Sie uns an unter +49 211 749 50550. Wir freuen uns auf Sie!

2 Gedanken zu „RankBrain – der neue Google Algorithmus

  1. Die größten SEO-Experten sitzen mal wieder bei Seitwert. Dort schafft man es nicht einmal, einen Twitter-Code als orginären HTML-Code einzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.