Interne Verlinkung oder URL-Struktur: Was findet Google wichtiger?

Häufig geht man davon aus, dass es eher die URL-Struktur ist, die gravierenden Einfluss darauf nimmt. Doch der Internetriese Google hat Anfang Mai erklärt, dass die URL-Struktur wenig Bedeutung hat, wenn es darum geht, eine Internetseite und deren Unterseiten zu bewerten. Auch die Hierarchieebene einer Seite ist nicht entscheidet. Laut Google ist die interne Verlinkung wichtiger, um den PageRank zu beeinflussen.

Eine Unterseite profitiert davon, wenn sie möglichst viele Signale erhält. Sprich, wenn die Seite möglichst häufig verlinkt wird. Allerdings ist dabei entscheidend, wie schnell man dorthin gelangt. Ist eine Unterseite direkt von der Startseite aus verlinkt, profitiert sie davon. Ist die Seite erst über mehrere Schritte erreichbar, schwächt sich das Signal ab und die Seite erhält weniger Beachtung von Google. Daher unbedingt darauf achten, dass wichtige Seiten direkt von der Home aus verlinkt werden. Wir haben im Beitrag zur Relevanz des Footers bereits darüber geschrieben, wie wichtig es ist, relevante Seiten auch dort zu platzieren.

Aber was ist nun mit der URL-Struktur? Eine korrekte und saubere URL-Struktur ist dann relevant, wenn es um Tracking und die Erfolgsmessung geht. So können Gruppen von Seiten, zum Beispiel Produkt- und Kategorieseiten, besser ausgewertet werden. Aber eine aufgeräumte URL ist auch nutzerfreundlich. User, die anhand einer URL erkennen können, wo sie sich befinden und welche relevanten Inhalte die Seite bietet, navigieren viel besser. Das registriert Google und bewertet das positiv. Empfohlen wird übrigens, eine URL nur mit einem oder zwei Keywords zu gestalten.

2 Gedanken zu „Interne Verlinkung oder URL-Struktur: Was findet Google wichtiger?

  1. Und wie bitte ist die Bedeutung der Verlinkung, von verschiedenen Blogartikel untereinander, einzuschätzen? Ein oder zwei Sätze dazu wären sicherlich noch sehr informativ. Danke!

    1. Es reicht natürlich nicht aus, interne Verlinkungen nur über die Navigation zu setzen oder die Verwendung des Keywords nur im Linktext. Auch externe Links sind nicht immer hilfreich. Daher sollten interne Verlinkungen immer dann gesetzt werden, wenn es Sinn ergibt und dem User weiterhilft. Also nicht wahllos intern verlinken. Allerdings stellt Google für interne Verlinkungen keine Regeln auf. Wir sehen das so: Interne Verlinkungen sollten in erster Linie als Mehrwert für den Nutzer angesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.