Google Authorship in drei einfachen Schritten

Das kleine Bild neben einem Suchtreffer wertet das Ergebnis auf, regt zum Klicken an. Das Ganze nennt sich Google Authorship-Markup – gewiss kein neues Thema dennoch macht längst nicht jede Website bzw. jeder Autor davon Gebrauch. Dabei ist die Umsetzung denkbar einfach. Wir zeigen euch in drei einfachen Schritten, wie Ihr euer Bild in die Suchergebnisse bekommt.

 

Schritt 1: Inhalt mit einem Google-Profil verknüpfen

Als Erstes müsst Ihr aus dem Inhalt heraus einen Verweis zu Google+ herstellen. Dies geschiet mit einem einfachen Link:
<a href=“[Link zu eurem Google Profil]?rel=author„>Name des Autors</a>

Betreiber eines WordPress-Blogs können auch einfach ein Plug-In wie AuthorSure installieren.

Schritt 2: Das Google+ Profil mit der Website verknüpfen

Nun umgekehrt: Im Google+ Profil in der Sektion „Macht mit bei“ die Domain eintragen, auf welcher der Inhalt veröffentlicht wurde. Wer nicht lange suchen will, und bereits bei Google+ eingeloggt ist klickt einfach hier: Google+ Profil mit Websites verknüpfen.

Schritt 3: Testen, ob’s funktioniert

Es kann ein paar Tage dauern, bis euer Bild neben den Suchergebnissen erscheint. Um sicherzugehen, dass ihr alles richtig gemacht habt, stellt Google das Test-Tool für strukturierte Daten bereit. Hier gebt ihr einfach den Link zu eurem Artikel ein – seht ihr euer Bild in der Vorschauansicht, habt ihr alles richtig gemacht. So sieht das im Seitwert Blog aus:

Author-Rank Beispiel

2 Gedanken zu „Google Authorship in drei einfachen Schritten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.