Google aktualisiert Richtlinien für den Einsatz von Schema bei Reviews

Google hat die Regeln für das Einbinden von Reviews per Schema-Markup neu definiert. So ist es nun beispielsweise nicht mehr erlaubt, Bewertungen von Drittseiten auszuzeichnen.

pin-card

Reviews oder Bewertungen haben für lokale Unternehmen einen immer größeren Stellenwert. Eine wachsende Zahl von Kunden informiert sich vor dem Kauf oder einer Transaktion online über die Erfahrungen anderer Kunden mit einem Geschäft. Dabei spielen insbesondere die in den Suchergebnissen von Google dargestellten Bewertungen eine wichtige Rolle.

Googles Richtlinien für lokale Geschäfte („Local Business Guidelines“) wurden hinsichtlich der Integrationsmöglichkeiten von Reviews per Schema-Markup deutlich verändert. Das hat Mike Blumenthal, ein Experte für Local SEO, in einem Beitrag beschreiben. Die neuen Richtlinien umfassen die folgenden Punkte:

  • Die Snippets für die Reviews dürfen nur dann vom Unternehmen bzw. dem Content Provider zur Verfügung gestellt werden, wenn sie echt und unabhängig sind. Sie dürfen nicht gegen Bezahlung erbracht worden sein.
  • In den Reviews müssen sowohl positive als auch negative Erfahrungen zum Ausdruck gebracht werden können. Sie dürfen vom Unternehmen nicht abgeändert werden oder hinsichtlich positiver bzw. negativer Bewertungen beschränkt sein, bevor sie an Google weitergegeben werden.
  • Reviews dürfen nicht aus vorgefertigen Wortbausteinen bestehen, die automatisch zusammengefügt werden.
  • Reviews für Unternehmen mit mehreren Standorten wie Handelsketten oder Franchiseunternehmen können nur für den jeweiligen Standort eingereicht werden, für den sie geschrieben wurden. Das bedeutet: Eine Syndizierung bzw. Weitergabe von Reviews zwischen verschiedenen Filialen ist nicht zulässig.
  • Content Provider oder Webseiten, die Unternehmensinformationen zusammenstellen und aufbereiten (sogenannte Aggregatoren) dürfen keine kommerziellen Absprachen mit den jeweiligen Unternehmen treffen, deren Bewertungen sie anzeigen.
  • Die mehrfache Nutzung und Auszeichnung von Reviews über mehrere Geschäfte oder Geschäftsfelder hinweg ist nicht erlaubt.
  • Reviews dürfen nur dann ausgezeichnet werden, wenn sie direkt auf der jeweiligen Seite erstellt wurden – Bewertungen von Drittseiten oder weitergegebene Bewertungen sind nicht zulässig.

Diese Änderungen dürften eine große Zahl lokaler Unternehmen betreffen. Diesen sei dringend geraten, sich mit den neuen Richtlinien auseinanderzusetzen, um die Darstellung ihrer Bewertungen in den Suchergebnissen nicht zu gefährden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.