Geblitzt: SEO für Raser

Wie man seine Zeit effektiv für kleine SEO-Tasks nutzen kann, um sichtbarer zu werden. Vier Schritte zum Erfolg.

In unserer sich schnell wandelnden digitalen Welt bleibt oft wenig Zeit für SEO. Wer im Monat nur ein paar Stunden Zeit hat, um sein Projekt SEO-seitig zu optimieren, sollte diese Zeit effektiv nutzen. Ein Ansatz: Das Zeitbudget auf den Monat verteilen.

 

Schritt 1: Zeitplanung

Ein sehr wichtiger Schritt, welcher oftmals vernachlässigt wird, ist die Zeitplanung. Eine solide Vorbereitung ist nicht nur im SEO enorm wichtig. Nimm dir einen Kalender zur Hand und trage feste Tage ein, an denen du dich um SEO kümmerst.

Wenn du 90 Minuten Zeit im Monat in SEO investieren möchtest, fange mit einer Stunde am Anfang des Monats an. Die restlichen 30 Minuten werden auf die drei folgenden Wochen verteilt.

 

Schritt 2: Überblick

Im ersten Schritt erstellst du eine Tabelle mit deinen wichtigsten Keywords. Zwischen 50 und 100 Keywords sollten am Ende in dieser Tabelle stehen. Im Anschluss daran prüfst du die jeweiligen Rankings zu den Keywords und ordnest die rankenden URLs in einer neuen Spalte zu. Gibt es zu relevanten Keywords noch keinen Inhalt, ergänze die Tabelle durch die Spalte “noch zu erstellen”.

Mit der fertigen Liste erhältst du einen guten Eindruck über die Aufwände und du kannst deine nächsten Tasks besser planen. Eine Priorisierung der Liste nach Dringlichkeit hilft dir bei der Planung.

 

Schritt 3: Check vor Veröffentlichung

Die Erstellung von Inhalten fällt nicht in das SEO-Zeitbudget. Bevor du neuen Content veröffentlichst, solltest du dir kurz Zeit nehmen und folgende Fragen zum Content beantworten:

  • Ist der Inhalt auf mein Hauptkeyword ausgelegt?
  • Enthält der Inhalt 2-3 verwandte Keywords?
  • Ist das Keyword im Title enthalten?
  • Ist die Description ansprechend formuliert?
  • Beantwortet der Inhalt die Fragen der Nutzer?
  • Beantwortet der Inhalt auch weiterführende Fragen?

Schritt 4: Inhaltliche Optimierung

Zehn Minuten sind nicht viel. Aus diesem Grund sollten diese Minuten so effektiv wie möglich genutzt werden. Versuche daher einen der folgenden vier Ansätze für deinen Inhalt zu verfolgen:

  • Sharing: Teile den Inhalt mit deiner potenziellen Zielgruppe und hole dir Feedback ein. Zum Beispiel vom Lebenpartner, Freunden oder Experten auf dem jeweiligen Gebiet.
  • Neuer Content: Erweitere deinen Inhalt, um auch zu verwandten Keywords zu ranken.
  • Low-Hanging-Fruits: Update deinen Content, um relevante Keywords weiter nach vorne zu bringen.
  • Linkbuilding: Teile deinen Inhalt in Netzwerken wie Xing, LinkedIn oder Foren.

 

Fazit

SEO ist in der Regel sehr zeitintensiv. Durch die richtige Herangehensweise können Erfolge erzielt werden. Der Fokus sollte jedoch auf dem Zusammenspiel aller Online Marketing-Disziplinen liegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.