Facebook-Orte: Worauf Sie jetzt schon achten sollten

Facebook hat vor einigen Tagen ein Redisign für Orte durchgeführt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Orte auch für Ihr Unternehmen optimal nutzen.fb-orte-header

Foto: © 2014 San Francisco Bay Area Photos von Pashadelic

Mit „Entdecke in jeder Stadt großartige Dinge“ bietet Facebook seinen Nutzern seit ein paar Tagen neue Möglichkeiten, interessante Orte zu entdecken. Dies gilt für den aktuellen Standort wie auch für Orte in anderen Städten.

Geben Nutzer eine Stadt ein, so erhalten sie eine Übersicht mit den beliebtesten Angeboten zu Kategorien wie  Restaurants, Hotels, Bars, öffentliche Attraktionen, Kunst & Unterhaltung und mehr. Beim Aufruf einzelner Kategorien zeigt Facebook eine Karte mit Markierungen von Orten zur jeweiligen Kategorie an.

fb-orte-karte

Im Vergleich zu regulären Seiten bietet Facebook seinen Nutzern bei Orten mit Rezensionen und Besuchen zusätzliche Optionen für Interaktionen, welche auch häufig genutzt werden. Prüfen Sie daher, ob alle Ihre Angaben korrekt sind, damit Ihr Ort auf Facebook gefunden wird. Insbesondere Anschrift, Telefonnummer, Öffnungszeiten, Kategorie und Subkategorien.

Prüfen Sie Ihre Präsenz auf Facebook!

Auch wenn Sie bislang noch nicht auf Facebook verteten sind: Prüfen Sie am besten gleich, ob es nicht zufällig doch einen Ort zu Ihrem Unternehmen gibt, den Sie selbst noch gar nicht kennen. Denn sobald Nutzer an einem Ort einchecken und dieser nicht vorhanden ist, legt Facebook solch einen Ort automatisch an. Der Ort sieht dann allerdings alles andere als ansprechend aus, so wie in diesem Beispiel.

fb-orte-jew-ort

Oftmals zeigen Orte beeindruckende Zahlen auf – in diesem Beispiel sind es 2.102 Besuche. In vielen Fällen lohnt es sich also, den eigenen Ort auf Facebook aktiv zu bespielen und mit Nutzern in den Dialog zu treten.

Orte auf Facebook beanspruchen

fb-orte-klappmenue

Sollten Sie einen von Facebook angelegten Ort zu Ihrem Unternehmen finden können Sie diesen beanspruchen und administrieren. Gehen Sie dazu auf das Zahnrad (siehe roten Pfeil in der Grafik oben) und wählen Sie die Option „Ist das dein Unternehmen?“

Zur Legitimation werden Sie aufgefordert, einen Beleg zu senden. Hier reicht z.B. eine an Ihr Unternehmen adressierte Rechnung (sensible Daten unkenntlich machen).

Innerhalb von ca. 14 Tagen erhalten Sie von Facebook eine E-Mail, dass Sie Administrator des Ortes sind und ihn nun verwalten können. Ab diesem Zeitpunkt bieten sich Ihnen verschiedene Optionen. Diese sind:

  1. Sie löschen den Ort in den Einstellungen, weil sie ihn nicht brauchen.
    fb-orte-einstellungen
  2. Sie hatten bisher noch keine Präsenz auf Facebook und nutzen nun diesen Ort. Befüllen Sie ihn mit relevanten Inhalten zu Ihrem Unternehmen. Achten Sie hier insbesondere auf die gesetzlichen Vorgaben im Hinblick auf das Impressum.
  3. Sie führen den Ort in den Facebook-Einstellungen mit einem bereits bestehenden Auftritt auf Facebook zusammen. Hinweis: Facebook überträgt nur Gefällt mir Angaben und Besuche. Beiträge, Fotos usw. werden nicht übertragen. Dabei fügt Facebook immer die Gefällt mir Angaben und Besuche jeweils dem Ort zu, der bereits eine größere Anzahl aufweist. Wenn also Ihr eigener Auftritt weniger Gefällt mir Angaben und Besuche aufweist, als der beanspruchte Ort, gehen alle Inhalte verloren. Es gilt also von Fall zu Fall abzuwägen, ob mehr Gefällt mir Angaben bedingt durch eine Zusammenführung den Verlust von Inhalten auf Ihrem Facebook-Auftritt aufwiegen.

Denken Sie daran, dass Ihre Präsenz auf Facebook ebenfalls in den Suchergebnissen zu Ihrem Unternehmen auftreten kann. Manchmal sogar vor Ihrem eigenen Internetauftritt. Beziehen Sie Ihren Ort auf Facebook aktiv in Ihre SEO Maßnahmen mit ein.

Zeigen Sie sich also von Ihrer besten Seite und geben Sie Ihre Kunden die Möglichkeit, mit Ihrem Unternehmen auf Facebook zu interagieren. Dies bedeutet im Einzelnen:

  • Geben Sie die Chronik frei, sodass Nutzer einen Beitrag an Ihre Chronik posten können.
  • Auch wenn Sie kein lokales Geschäft im eigentlichen Sinne sind: Prüfen Sie, ob es nicht vielleicht doch Sinn macht, Ihre Seite als Ort anzulegen. Aktivieren Sie dazu in den Einstellungen die Karte – Nutzer können nun ihren Ort besuchen und Rezensionen schreiben.

Freuen Sie sich über Kunden, die die Begeisterung zu Ihrem Unternehmen mit ihrem eigenen Umfeld teilen. Profitieren Sie von 5* Bewertungen und Besuchen, die sicherlich auch Andere motivieren und Ihnen somit zu neuen Kunden verhelfen.

Extra Tipp: Geben Sie bei Ihren Fotos immer den Ort mit an, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Auch diese Angaben tragen dazu bei, dass Ihr Ort auf Facebook leichter gefunden wird.

 

 

2 Gedanken zu „Facebook-Orte: Worauf Sie jetzt schon achten sollten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.