Online-Händler mit Garantiewerbung müssen ganzheitlich aufklären

Das Oberlandesgericht Hamm (Urt. v. 25.8.2016, Az.: 4 U 1/16) hat entschieden, dass Online-Händler bei der Werbung mit Garantien immer über den exakten Inhalt der Garantie vor Vertragsschluss informieren müssen. Garantieerklärungen im Fernabsatz müssen bereits vor Vertragsschluss nähere Angaben enthalten und über das Bestehen und die Bedingungen der Garantie umfassend informieren.

Neue Informationspflichten für Online-Händler seit dem 09.01.2016

Ab dem 09. Januar 2016 gilt eine neue EU-Verordnung, die neue Informationspflichten für alle Online-Händler regelt. Auf ihrer Webseite müssen Händler von nun an auch auf die Möglichkeit einer außergerichtlichen Streitbeilegung bei vertraglichen Streitigkeiten zwischen Unternehmer und Verbraucher hinweisen.

Bild.de mahnt Umgehung der Werbeblockersperre ab – Zu Recht?

Im Oktober 2015 installierte Bild.de eine Werbeblockersperre, um sich gegen die mittlerweile weitverbreiteten Adblocker zur Wehr zu setzen. Einen YouTuber, der bereits kurz nach Beginn der Bild-Offensive ein Tutorial zur Umgehung der Bild Adblock-Sperre auf YouTube veröffentlichte, mahnte Springer umgehend ab. Doch der YouTuber wehrte sich. Ein Urteil des Hamburger Landgerichts in einem parallel laufenden […]

Auf immer mehr Webseiten poppen Cookie-Hinweise auf. Was steckt dahinter?

Viele Webseitenbetreiber fragen sich, ob es möglicherweise ein neues Urteil gab oder ob Gesetzesänderungen stattgefunden haben. Rechtlich hat sich jedoch nichts verändert. Es bestehen schon lange Aufklärungs- und Hinweispflichten, die nun scheinbar verstärkt von den Webseitenbetreibern umgesetzt werden. Möglicherweise wurden sie vom „Google Ultimatum“ inspiriert. Der Suchmaschinenbetreiber hatte seine Partner in Europa dazu angehalten bis […]

SEO und ihre rechtlichen Stolperfallen

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob Ihre SEO-Maßnahmen rechtskonform sind? Nein? Dann sollten Sie dies dringend nachholen! Denn schon manch ein SEO ist in die Stolperfalle der Internetrechte  getappt. Damit Ihnen (teure) SEO-Fettnäpfchen erspart bleiben, klären wir Sie über die rechtlichen Grenzen von SEO auf. Behalten Sie die folgenden Gesetze bei Ihrer […]

Markenrechtsverletzung durch SEO und SEA

Die Verwendung fremder Markennamen sowohl in Meta-Tags, als auch in AdWords bietet SEOs eine Gelegenheit, um die Suchergebnisse ihrer Kunden zu verbessern und zu erweitern. Hinsichtlich der rechtlichen Risiken, die durch solche Vorgehensweisen in markenrechtlicher Hinsicht entstehen, hat die höchstrichterliche Rechtsprechung in den letzten Jahren weitestgehend für Rechtssicherheit gesorgt.

Erpresser drohen mit Google-Herabstufung

Wir berichteten bereits über das Phänomen des sog. „Negativ-SEO“ durch Mitbewerber und dessen gravierende Auswirkungen für Onlineshop-Betreiber. SEO (Suchmaschinenoptimierung) bezeichnet Maßnahmen, mit denen Einfluss auf die eigene Platzierung in unbezahlten Suchmaschinenergebnissen genommen wird. Das genaue Zustandekommen des Rankings hält Google zwar als oberstes Betriebsgeheimnis unter Verschluss, einige Punkte sind aber bekannt. Eine Verbesserung des Rankings […]